Unfall

Autofahrer überlebt 200-km/h-Crash mit Sattelschlepper

Ein 51-Jähriger raste am Donnerstagabend auf der A 30 in Niedersachsen mit rund 200 Stundenkilometer in einen Lkw – und überlebte.

Helfer konnten den 51-Jährigen lebend aus seinem Auto befreien.

Helfer konnten den 51-Jährigen lebend aus seinem Auto befreien.

Foto: Marcel Kusch / dpa

Schüttorf.  Ein 51-Jähriger ist am Donnerstagabend lebensgefährlich verletzt worden, als er auf der Autobahn 30 beim niedersächsischen Schüttorf mit rund 200 Stundenkilometern in das Heck eines Sattelschleppers krachte. Trotz der Wucht des Aufpralls konnten Helfer den Mann lebend aus seinem Wagen befreien.

Der Mann kam in ein Krankenhaus und wurde notoperiert. Der 31-jährige Fahrer des LKW blieb bei dem Crash unverletzt, die Ladung fing Feuer. Rund 70 Feuerwehrmänner löschten die Flammen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mindestens 150.000 Euro. Die A 30 war am Freitagmorgen in Richtung Hannover noch immer gesperrt. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen