Unglück

Polizeihubschrauber abgestürzt: Zwei Beamte getötet

Tödlicher Luftunfall in Norddeutschland: Bei dem Absturz eines Polizeihubschraubers kamen am Donnerstagabend zwei Beamte ums Leben.

Eine Maschine vom Typ Eurocopter 135 der Bundespolizei stürzte am Donnerstagabend nahe Bad Bramstedt ab.

Eine Maschine vom Typ Eurocopter 135 der Bundespolizei stürzte am Donnerstagabend nahe Bad Bramstedt ab.

Foto: imago stock&people

Bimöhlen.  Ein Hubschrauber der Bundespolizei ist am Donnerstagabend abgestürzt. Bei dem Unglück starben offenbar zwei Beamte, ein Bundespolizist wurde schwer verletzt. Die Maschine war bei Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) gestartet. Über die Ursache war noch nichts bekannt.

Gegen 20 Uhr stürzte der Helikopter des Typs Eurocopter 135 am Ortsrand von Bimöhlen ab. Die Gemeinde liegt ganz in der Nähe von Bad Bramstedt. Bei Bad Bramstedt ist die Fliegerstaffel Fuhlendorf stationiert. Es ist einer der insgesamt fünf Flieger-Standorte der Bundespolizei in Deutschland. Von dort aus starten die Beamten zu Missionen wie der Grenzsicherheit auf See, Bahnsicherheit, Umweltschutz und Such- sowie Rettungsaktionen. (EB)