IBES

Nach Dschungelcamp-Ausflug: Lehrerin nicht mehr im Dienst

Dschungelcamp-Kandidatin Nathalie Volk wurde von ihrer Mutter nach Australien begleitet.

Dschungelcamp-Kandidatin Nathalie Volk wurde von ihrer Mutter nach Australien begleitet.

Foto: RTL / Stefan Menne

Nathalie Volks Mutter meldete sich krank, um ihre Tochter ins Dschungelcamp zu begleiten. Die Lehrerin ist nun nicht mehr im Dienst.

Hamburg.  Die Entscheidung, mit ihrer Tochter zusammen nach Australien zu reisen, statt zu unterrichten, dürfte Nathalie Volks Mutter inzwischen bereuen. Die Gymnasiallehrerin für Mathe und Physik „ist derzeit nicht mehr Kollegin am Gymnasium Soltau“, sagte Schulleiter Volker Wrigge „NDR.de“. Er habe das Kollegium in einer Dienstbesprechung am Montag darüber informiert.

Nicht bekannt ist bislang, ob sie auf eigenen Wunsch nicht unterrichtet oder ob sie von Seiten ihres Arbeitgebers freigestellt wurde. Die Landesschulbehörde bestätigte, dass Volks Mutter derzeit nicht mehr im Dienst sei und der Fall weiterhin überprüft werde, wollte sich zu den genauen Umständen aber nicht äußern. Es sei laut NDR allerdings offen, ob sie jemals wieder in Soltau unterrichten werde.

Nachdem bekannt geworden war, dass sich die Lehrerin für den Urlaub in Australien nicht offiziell hatte freistellen lassen, hatten unter anderem Eltern von betroffenen Schülern einer Abiturklasse die Landesschulbehörde mit der Untersuchung des Vorgangs beauftragt. (HA)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos