Indien

Säcke mit Menschenhaar aus Tempel gestohlen

Diebe haben mehrere Säcke voll mit menschlichem Haar aus einem berühmten Tempel in Indien gestohlen. Die zehn Kilogramm Haare seien von besonders guter Qualität gewesen und hätten einen Wert von umgerechnet 10.000 Euro gehabt, berichtet die Polizei. Viele gläubige Hindus rasieren sich dort ihren Kopf und opfern ihre Haare, die dann vom Tempelverwalter versteigert werden. Besonders im Süden Indiens ist das Spenden weit verbreitet. Indien gehört zu den weltweit größten Exporteuren von Kopfhaar.