Attacke

Wütender Mann beißt Mitarbeiter von Ordnungsamt ein Ohr ab

Zwei Ordnungsamtsmitarbeiter wollen einen Streit schlichten und werden selbst zum Ziel einer Attacke, die weitreichende Folgen hat.

Sein beherztes Eingreifen in einen Streit musste ein 54-jähriger Hilfspolizist in Stuttgart mit seinem Ohr bezahlen. (Symbolfoto)

Sein beherztes Eingreifen in einen Streit musste ein 54-jähriger Hilfspolizist in Stuttgart mit seinem Ohr bezahlen. (Symbolfoto)

Foto: imago stock&people

Stuttgart.  Ein 34-jähriger Mann hat einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes das Ohr abgebissen. Laut Polizeiangaben kontrollierte das spätere Opfer zusammen mit einem Kollegen Falschparker in der Stuttgarter Innenstadt, als sie Zeugen eines Streits wurden. Ein Mann schlug einen anderen mit der Faust ins Gesicht.

Die beiden Angestellten der Stadt versuchten, dazwischen zu gehen und die beiden Kontrahenten zu trennen. Dabei schlug der aggressive Mann plötzlich dem einen Hilfspolizisten gegen den Kopf, dem anderen biss er das Ohr ab. Auch als vier Polizeibeamte hinzukamen, wollte sich der Täter nicht beruhigen und versuchte sogar, an die Waffe eines Beamten zu gelangen. Bei seiner Festnahme fand die Polizei in seiner Jacke ein Küchenmesser.

Das Ohr des Stadtbediensteten (54) konnte im Krankenhaus nicht mehr angenäht werden. Sein Kollege erlitt eine Gehirnerschütterung. (bk/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen