Somalia

Attentäter sprengt sich selbst aus Flugzeug

Bei dem Bombenanschlag in einem somalischen Passagierflugzeug am Dienstag hat sich der Attentäter selbst aus der Maschine gesprengt. Der mittlerweile identifizierte Mann, 55, sei durch ein Loch im Rumpf herausgeschleudert worden, teilten die somalischen Sicherheitsbehörden gestern mit. Die Explosion hatte sich 15 Minuten nach dem Abflug von Mogadischu ereignet. Der Pilot konnte notlanden. Zwei der 74 Passagiere wurden verletzt.