Mogadischu –

Explosion an Bord von Airbus reißt Loch in Hülle

Mogadischu. Ein Passagierflugzeug hat nach dem Start in Somalias Hauptstadt Mogadischu aus noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Der Pilot konnte den Airbus in Mogadischu landen, nur zwei der 74 Passagiere wurden verletzt, wie die Fluglinie Daallo Airlines mitteilte. Die Maschine war auf dem Weg nach Dschibuti. Einem Passagier zufolge war das Flugzeug bereits seit rund 20 Minuten in der Luft, als eine laute Explosion zu hören war. Auf Fotos klaffte ein großes Loch in der Flugzeugwand. Vermutet wird ein technischer Defekt.