Album-Leak

Rihannas neues Album kann gratis heruntergeladen werden

Rihannas neues Album „Anti“ wurde früher als geplant veröffentlicht. Es kursierte im Netz. Jetzt können es alle gratis haben.

Rihanna beschenkt ihre Fans mit ihrem achten Studioalbum.

Rihanna beschenkt ihre Fans mit ihrem achten Studioalbum.

Foto: imago stock&people / imago/UPI Photo

Los Angeles.  Das war so wohl nicht geplant: Teile aus Rihannas neuem Album „Anti“ waren früher als geplant online. Eigentlich wollte die US-Sängerin auf dem Streaming-Dienst Tidal nur ihre erste Single „Work“ präsentieren. Doch in der Nacht zu Donnerstag wurde dort die gesamte Platte veröffentlicht. Fans speicherten und tauschten die Songausschnitte.

Rihanna reagierte auf den Leak. Auf Twitter verkündete die 27-Jährige, dass sie die 13 Songs ihres achten Studioalbums den Fans schenken würde. „Anti“ kann also für eine begrenzte Zeit kostenfrei heruntergeladen werden. Dafür müssen Fans nicht zwingend Abonnent des Streaming-Dienstes sein.

Jay-Z kaufte Tidal im März

Tidal gehört US-Rapmogul Jay-Z. Er kaufte den Dienst im März 2015 für 56 Millionen Dollar. Der Musikdienst war im vergangenen März mit großem Rummel gestartet, hat aber wenig Erfolg. Tidal ist der erste Dienst, an dem diverse Stars, darunter auch Rihanna, persönlich beteiligt sind. Ein Abo kostet knapp zehn Euro im Monat.

Nur auf Tidal kann Rihannas Platte frei angehört werden. Rihanna hatte monatelang Andeutungen über ihr erstes Album nach vier Jahren gemacht. Auf ihrem Twitteraccount hatte sie mehrere kurze Videos gepostet. Einen genauen Termin für die Veröffentlichung hatte sie dabei nicht genannt. Eigentlich sollte die Platte bereits 2015 erscheinen, wurde aber immer wieder verschoben. Ab Februar geht Rihanna auf Welttournee und kommt auch für Konzerte nach Deutschland. (jha/dpa)