BOSTON

Zwischenlandung nach Riss in der Cockpitscheibe

Unplanmäßiger Zwischenstopp in Boston: In der Cockpitscheibe einer Lufthansa-Maschine mit 364 Menschen an Bord war ein Sprung festgestellt worden. Die Boeing 747-800 befand sich
auf dem Weg von Washington nach Frankfurt am Main, als in der Nacht zum Sonnabend das Problem auftrat. Gut eine Stunde nach dem Start sei Flug LH419 dann in Boston gelandet. Die Sicherheit war laut Lufthansa zu keinem Zeitpunkt gefährdet.