Weltrekord

Supercomputer zeigt Forschern größte bekannte Primzahl

Forscher aus den USA haben den Weltrekord für Primzahlen geknackt. Doch der nächste Rekordhalter könnte jeder Hobby-Mathematiker sein.

Das ist die größte bisher bekannte Primzahl.

Das ist die größte bisher bekannte Primzahl.

Foto: ZRB / BM

New York.  Die bislang längste bekannte Primzahl ist von einem Supercomputer im US-Bundesstaat Missouri errechnet worden. Die Zahl habe mehr als 22 Millionen Stellen, teilte das Primzahlenprojekt „Great Internet Mersenne Prime Search“ mit. Die Zahl lautet 274207281-1 und hat 22.338.618 Stellen.

Die bisherige Rekord-Primzahl hatte den Angaben zufolge rund fünf Millionen Stellen weniger. Der Computer des Mathematikers Curtis Cooper von der Universität des Bundesstaats Missouri musste rund einen Monat ohne Unterbrechung rechnen, um die neue Zahl zu finden. Primzahlen lassen sich nur durch sich selbst und eins glatt teilen.

Die nun bekannt gewordene Primzahl ist eine sogenannte Mersenne-Primzahl. Diese Zahlen wurden ursprünglich von dem französischen Mönch Marin Mersenne (1588-1648) erforscht und sind wie folgt definiert: 2n-1. Beispiele für diese Zahlen sind: 3 (22-1) und 7 (23-1). Wer bei dem Fund der nächsten Mersenne-Primzahl teilnehmen will, kann sich eine Software herunterladen, die einmal auf dem Computer installiert, im Hintergrund nach neuen Primzahlen sucht. Wer eine neue Mersenne-Zahl findet, dem winkt laut dem Projekt „Great Internet Mersenne Prime Search“ ein Preisgeld. Die Software bündelt die Ergebnisse der einzelnen Suchen und verteilt somit die Rechenleistung auf viele Klienten. (dpa/ac)