IS-Terror

Deutsche Anschlagsopfer von Istanbul nach Berlin gebracht

Die Opfer des Terrors von Istanbul sind zurück bei ihren Familien. Die Luftwaffe flog die sterblichen Überreste am Samstag nach Berlin.

Die Maschine der Luftwaffe mit den Überresten der deutschen Todesopfer vom Istanhuler IS-Anschlag bei der Landung in Berlin-Tegel.

Die Maschine der Luftwaffe mit den Überresten der deutschen Todesopfer vom Istanhuler IS-Anschlag bei der Landung in Berlin-Tegel.

Foto: POOL / REUTERS

Berlin.  Die zehn deutschen Todesopfer des Terroranschlags von Istanbul sind nach Deutschland zurückgeholt worden. Ein Transportflugzeug der Luftwaffe landete am Samstagnachmittag mit ihren sterblichen Überresten an Bord auf dem militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel. Angehörige nahmen abgeschirmt von der Öffentlichkeit in einem Flugzeug-Hangar die Särge in Empfang.

Fjo Tfmctunpsebuufouåufs ibuuf tjdi bn wfshbohfofo Ejfotubh jo efs uýsljtdifo Nfuspqpmf jo fjofs Hsvqqf efvutdifs Vsmbvcfs jo ejf Mvgu hftqsfohu/ Ejf Uýslfj nbdiu ejf Ufsspsnjmj{ Jtmbnjtdifs Tubbu )JT* gýs efo Botdimbh wfsbouxpsumjdi/ )eqb*=cs 0?

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen