US-Marine

Größter Zerstörer der Welt bricht zu Jungfernfahrt auf

Der größte Zerstörer der Welt USS Zumwalt ist am Montag das erste Mal in See gestochen.

Der größte Zerstörer der Welt USS Zumwalt ist am Montag das erste Mal in See gestochen.

Foto: Us Navy / General Dynamics Bath / dpa

Hunderte Zuschauer verfolgten die Testfahrt des größten Zerstörers der Welt. Ihn zeichnet nicht nur seine einzigartige Größe aus.

Bath.  183 Meter lang und mehr als 15.000 Tonnen schwer: Die USS Zumwalt, der größte Zerstörer der Welt, ist am Montag das erste Mal in See getochen. Hunderte Zuschauer sahen, wie das Schiff in Fort Popham zu seiner ersten Testfahrt aufbrach. Das Hightech-Kriegsschiff soll nächstes Jah in den Dienst der Marine gestellt werden.

Mit dem Bau des 4,4 Milliarden US-Dollar teuren Schiffes war im November 2011 begonnen worden. Die US-Navy hat insgesamt drei Schiffe der Zumwalt-Klasse bestellt. Trotz der Größe soll der Zerstörer für das feindliche Radar nicht sichtbar sein. Ursprünglich waren 32 Zerstörer geplant. (LS)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos