Weihnachtsgrüße

Amerikanische Familie posiert mit Waffen für Weihnachtskarte

Bewaffnete Weihnachtsgrüße: Die Abgeordnete Michele Fiore zeigt sich gern mit Schusswaffe in der Hand.

Bewaffnete Weihnachtsgrüße: Die Abgeordnete Michele Fiore zeigt sich gern mit Schusswaffe in der Hand.

Foto: Facebook

Zum Weihnachtsfest verschickt die Amerikanerin Michele Fiore eine Karte mit ihrer Familie. Das Besondere: Alle tragen Schusswaffen.

Nevada.  Ein weihnachtlich geschmückter Raum, der Tannenbaum trägt rote und goldene Kugeln, darunter liegen unzählige Geschenke. Davor steht eine Großfamilie, bereit für den Fotografen, damit er das Foto für die jährliche Weihnachtskarte knipst. Alle tragen rote Shirts, Jeans – und schwere Schusswaffen in der Hand.

Das Foto hat die 45 Jahre alte Republikanerin Michele Fiore am Montag auf ihrer Facebook-Seite gepostet. Sie schreibt dazu: „Es hängt von uns Amerikanerin ab, Amerika zu beschützen. Wir sind nur eine normale amerikanische Familie. Mit Liebe und Freiheit, Michele.“

Auf der Weihnachtskarte stehen die Namen der Waffen

Michele Fiore steht in der Mitte des Bildes, daneben ihre Mutter, die eine Maschinenpistole in den Händen hält. Davor ist Fiores Enkel Jake. Selbst der Fünfjährige trägt eine Waffe. Oben links auf der Karte nennt Fiore nicht etwa die Namen der Familienmitglieder, sondern die Namen der Waffen: „Beretta 92FS, Glock 30 .45ACP, Serbu Super-Shorty 12-gauge shotgun, Extar EXP-556, Walther P22 (LR), Glock 19 9mm and Glock 30 .45ACP.“

Michele Fiore ist Abgeordnete im Unterhaus des amerikanischen Bundesstaates Nevada. Sie setzt sich für lockere Waffengesetze ein. Ihre Meinung vertritt sie prominent auf Facebook oder Twitter. So sollen selbst auf Unigeländen und in Sozialeinrichtungen die Menschen legal Pistolen und Gewehre tragen dürfen. In einem Interview mit der „New York Times“ sagte sie, wenn „heiße junge Mädchen“ auf dem Campus Waffen trügen, würden sie nicht mehr sexuell belästigt.

Michele Fiore postete die Karte am 30. November. Nur drei Tage nachdem ein Mann in einer Abtreibungsklinik in Colorado Springs drei Menschen erschossen hatte. (jha)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos