Grössenwahnsinnig

Sheen will zehn Millionen Dollar für seine Memoiren

Charlie Sheen (50) will ein Buch über sein Leben schreiben – und zwar angeblich für die stolze Summe von zehn Millionen Dollar. Der Schauspieler, der sich vor Kurzem zu seiner HIV-Erkrankung bekannt hat, soll sich umhören, ob die Verleger an seiner Biografie Interesse hätten. Das berichtet „Page Six“, die Klatschseite der „New York Post“. Der Preis ist aber wohl zu hoch: Ein Insider aus dem Verlagswesen lehnte laut „Page Six“ Sheens Forderung ab. Ein Großteil von Sheens Leben hätte sich in der Öffentlichkeit abgespielt – da gebe es nicht mehr viel zu enthüllen.