ZOO-Krimi

Dortmund setzt nach Tiermorden auf Sicherheit

Nach dem mysteriösen Tod eines Pinguins will der Dortmunder Zoo sein Gelände besser sichern. Der Sicherheitsdienst soll aufgestockt und die Zäune erneuert werden. Das sagte eine Sprecherin der Stadt. Auch werde der Einsatz von Wachhunden erwogen. In dem Zoo war ein toter Pinguin im Flamingogehege gefunden worden, zwei weitere junge Pinguine sind verschwunden. Zudem wurde im November die Seelöwin „Holly“ unter bislang ungeklärten Umständen tot aufgefunden.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos