Wunschzettel

Weihnachtsmann soll für Siebenjährigen Verbrechen klären

Wunschzettel lesen sich oft rührend. Ein Siebenjähriger in Großbritannien wünscht sich etwas Außergewöhnliches von Santa Claus.

Auf dem Wunschzettel des siebenjährigen Christian Hickey stehen materielle Wünsche nicht ganz oben.

Auf dem Wunschzettel des siebenjährigen Christian Hickey stehen materielle Wünsche nicht ganz oben.

Foto: Facebook/Greater Manchester Police / FMG

Salford.  Normalerweise steht auf dem Wunschzettel eines Siebenjährigen wohl Spielzeug ganz oben. Christian Hickey aus der britischen Stadt Salford wünscht sich zu Weihnachten etwas ganz anderes: Santa Claus soll für ihn eine Straftat aufklären. „Hilf der Polizei, die Leute zu fangen, die mir weh getan haben“, schreibt er. Die Polizei hat die herzzerreißende Geschichte öffentlich gemacht und hofft so auf neue Hinweise.

Das Foto des Wunschzettels des kleinen Jungen auf der Facebookseite der Polizei Greater Manchester zieht derzeit Kreise. Die traurige Geschichte dahinter: Der Junge und seine Mutter wurden an ihrer Haustür angeschossen. Die 30-jährige Jayne hatte zuvor zwei Männern die Tür geöffnet. Nach einer kurzen Konversation eröffnete ein Mann das Feuer auf Mutter und Sohn. Jayne wurde zweimal in die Beine getroffen. Christian bekam ebenfalls eine Kugel in sein linkes Bein.

Kommissar: Wunsch geht mir nahe

Die beiden mussten im Krankenhaus lange behandelt werden und sind nun wieder langsam auf dem Weg der Besserung. Kriminaldirektor Russ Jackson, zuständig für Kapitalverbrechen, nennt die Geschichte „herzzerreißend“. Dass ein kleiner Junge diesen Wunsch an die Spitze seiner Wunschliste schreibt, gehe ihm nah. „Das, was Christian passiert ist, wird ihn ein Leben lang begleiten. Aber was wir für ihn tun können, ist die Verantwortlichen zu finden und sie vor Gericht zu stellen“, sagte Jackson. Damit Santa nicht überfordert wird, rief die Polizei die Bevölkerung am Ende des Posts noch einmal zur Mithilfe auf.

Santa kann sich dann vielleicht auf andere Wünsche des Jungen konzentrieren – ein paar materielle Dinge stehen dann doch auch auf Christians Zettel. Ein Spiel für die PS4, Walkie Talkies und ein ferngesteuerter Helikopter würden den Jungen ebenfalls erfreuen. Noch mehr aber die Aufklärung des Kriminalfalls...