Bombendrohung

Spürhunde statt Spieler in Luxushotel

Paris. Schreck für die Fußball-Weltmeister: Wegen einer anonymen Bombendrohung per Telefon ist das Pariser Fünf-Sterne-Hotel, in dem der DFB-Tross vor dem Länderspiel am Abend logierte, evakuiert worden. Spieler und Trainer vertrieben sich die Zeit auf der benachbarten Tennisanlage von Roland Garros. „Kein Grund zur Panik“, hatte die Pariser Polizei vor Ort schnell Entwarnung gegeben. Derartige Drohanrufe gebe es in Paris häufiger. Spürhunde durchsuchten das Molitor nach Sprengsätzen, gefunden wurde nichts. Die französische Polizei ermittelt. So etwas könne „in jedem Land der Welt passieren“, beschwichtigte Teammanager Oliver Bierhoff: „Die Vorbereitung ist natürlich ein bisschen gestört, aber das soll keine Ausrede sein.“

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen