Oberfranken

Mutmaßliche Mutter der acht Babyleichen festgenommen

Acht tote Babys wurden in einer Wohnung in Oberfranken entdeckt. Jetzt wurde die mutmaßliche Kindsmutter von der Polizei festgenommen.

Die Polizei hat die mutmaßliche Mutter der toten Babys in Oberfranken festgenommen.

Die Polizei hat die mutmaßliche Mutter der toten Babys in Oberfranken festgenommen.

Foto: Nicolas Armer / dpa

Wallenfels.  Die Polizei in Oberfranken hat die mutmaßliche Mutter von mindestens acht toten Säuglingen festgenommen. Die 45-Jährige gelte als tatverdächtig, teilte ein Polizeisprecher am Freitagabend mit. Man habe sie in einer Pension in Kronach ausfindig machen können, sagte er weiter.

Sie war demnach in Begleitung eines 55 Jahre alten Mannes, der nun ebenfalls vernommen werden sollte. Weitere Einzelheiten nannte er mit Verweis auf die laufenden Befragungen und Ermittlungen nicht.

Obduktion soll Aufschluss bringen

In dem Haus in Wallenfels wurden die Babyleichen entdeckt, nachdem eine Anwohnerin am Donnerstag die Polizei verständigt hatte. Die toten Kinder lagen nach Polizeiangaben in einer ehemaligen Sauna, die jetzt als Abstellraum genutzt wird.

Offen blieb zunächst, wie die Babys zu Tode kamen und wann sie starben. Die Leichen seien in einem schlechten Zustand, sagte eine Polizeisprecherin. Aufschluss soll eine Obduktion in der Erlanger Rechtsmedizin bringen. Ergebnisse erwarten die Ermittler aber erst in der kommenden Woche. Oberstaatsanwalt Martin Dippold sagte, man wisse zum jetzigen Zeitpunkt nicht einmal, ob die Kinder nach der Geburt am Leben waren.

Die Tatverdächtige habe laut Informationen der „Bild“ 18 Jahre lang zusammen mit ihrem Mann in dem Haus gelebt. Sie ist Mutter von drei Kindern. (jei/dpa)