Twitterfoto

Foto mit Waffen: Verbiegt Tim Wiese jetzt Gewehre?

Seine Muskelmasse ist schon beängstigend. Jetzt gibt es auch noch ein Foto, das offenbar den Ex-Fußballprofi mit Waffen posierend zeigt.

Tim Wiese, Kraftsportler.

Tim Wiese, Kraftsportler.

Foto: Facebook / Murat Demir

Berlin.  Tim Wiese macht wieder einmal mit einem seltsamen Foto von sich reden: Nachdem er seinen Körper hochgerüstet hat, geht’s nun um Schusswaffen. Auf Twitter tauchte ein Foto auf, das den früheren Fußballprofi mit Waffen posierend vor einem Steinhaufen zeigen soll. In seinen Händen zwei Gewehre, eines mit Zielfernrohr, vor ihm etwas, das wie eine Schutzweste aussieht. „Bewerbungsfoto für die Rolle als James Bond?“, fragt der Twitterer. Wohl eher als John Rambo.

Wieses Agentur Rogon (vertritt auch etwa Firmino, Julian Draxler, Rafinha, Änis Ben-Hatira und Kevin Kuranyi) konnte auf Anfrage unserer Redaktion zunächst nichts zu den Umständen des Fotos sagen. In sozialen Netzwerken wird aber schon reichlich spekuliert. Auf Facebook meint ein Nutzer, auf dem Foto fehlten Löwe, zwei Zebras, Elefant und Nashorn. Die habe Wiese nach dem Erlegen schon verputzt – „Proteiiiiineeee!“ Ein anderer meint: „Auf dem nächsten Bild sieht man, wie er die Waffen verbiegt.“ Und ein anderer Twitteraccount machte ein Plattencover aus dem Bild:

Zuerst auftaucht war das Foto in einem Account von einem Nutzer mit dem Namen Christoph Sonnenberg. Auf Nachfrage kam keine Antwort.

Der Name sagt Werder-Fans etwas: So heißt ein Bild-Reporter, der eng an Wieses früherem Verein Werder Bremen dran ist. Sonnenberg postete auch bereits vor einem Jahr Bilder von Wrestler Tim Wiese im Ring.

Das bis dahin neueste Bild von Wiese hatte sein Trainingspartner Murat „Mr. Olympia“ Demir verbreitet. Ein Selfie von Wiese vor Gewichten – und dazu das aktuelle Gewicht von Wiese: Ohne ein Gramm Fett bringt der 1,93-Meter-Proll demnach 122 Kilo auf die Waage – nachdem er vor zwei Jahren mit 90 Kilo Gewicht ins Bodybuilding eingestiegen war. Demir: „Wir haben was Großes vor nächstes Jahr, lasst euch überraschen.“ Das Foto mit den Waffen ist auch schon mal eine Überraschung... (law)