Ermittlungen

Polizist erschießt 46-Jahre alten Mann nach Messer-Attacke

In Gronau hat am Montag ein Beamter einen 46-Jährigen in der Innenstadt erschossen. Der Mann soll ihn mit dem Messer angegriffen haben.

In Gronau hat ein Polizist einen 46-Jährigen erschossen.

In Gronau hat ein Polizist einen 46-Jährigen erschossen.

Foto: Ralph Peters / Imago

Gronau.  Ein Mann ist am Montag im nordrhein-westfälischen Gronau durch Polizeikugeln gestorben. Bei einem Einsatz erschoss ein Polizist den 46-Jährigen. Der Beamte sei zuvor von dem Opfer mit einem Messer attackiert worden, sagte ein Sprecher der Kreispolizei Borken. Zudem sei ein 17-Jähriger durch einen Schuss am Bein verletzt worden.

Ein Polizeisprecher sagte, dass gegen 16:30 Uhr in der Gronauer Innenstadt ein Streit zwischen zwei Gruppen ausgebrochen war. Als der Polizist und ein Kollege versuchten, die Auseinandersetzung zu beenden, sei es zu dem Angriff gekommen. Einer der Polizisten habe zum Selbstschutz die Schusswaffe eingesetzt. Dabei sei der Mann tödlich getroffen worden.

Die Staatsanwaltschaft hat das Polizeipräsidium Münster mit den Ermittlungen beauftragt. Am Dienstag sollen weitere Informationen zu dem Vorfall bekannt gegeben werden. (dpa)