Grossbritannien

Konservierte Fledermaus gibt neue Erkenntnisse

Eine seit 30 Jahren in Alkohol eingelegte Fledermaus eines Londoner Museums hat sich als Vertreterin einer bisher unbekannten Art entpuppt. Sie gehöre zur Familie der Hufeisennasen, teilte das Natural History Museum am Samstag mit. Die Forscher, die das tote Tier mittels Computertomographie untersucht hatten, nannten sie Rhinolophus francisi, zu Ehren von Charles Francis, der das Weibchen im Jahr 1983 in Malaysia gefunden habe.