Deutschland

Haltestellen-Ansagerin mag eigene Stimme nicht

Sie hat eine der meistgehörten Stimmen Deutschlands: Ingrid Metz-Neun (65) hat Tausende Haltestellenansagen für Busse und Bahnen in Deutschland vertont, ist auf Navigationsgeräten und Anrufbeantwortern oder an Flughäfen und Bahnhöfen zu hören. Aber sie sagt: „Ich finde meine Stimme schrecklich.“ In einem Hotel habe sie der Telefon-wecker mit ihrer eigenen Ansage begrüßt: „Es ist total grausig, durch die eigene Stimme geweckt zu werden.“