belästigt

Taylor Swift zieht gegen Moderator vor Gericht

Taylor Swift (25), US-Popstar, hat David Mueller verklagt, weil der Radiomoderator sie begrapscht haben soll. Unmittelbar nach dem Konzert in Denver hatte die siebenfache Grammy-Gewinnerin dafür gesorgt, dass Mueller von seinem Arbeitgeber vor die Tür gesetzt wurde. Der hatte gegen seinen Rauswurf geklagt – und versichert, er habe Swift nicht unsittlich berührt. Das sei stattdessen sein Chef gewesen. Taylor Swift wies das zurück. Sie könne sich sehr wohl genau erinnern, wer sie unsittlich berührt habe, heißt es in der Klageschrift. Auch habe Mueller sie nicht aus Versehen angefasst.