Gelassen

Christoph Waltz will nicht als „cool“ durchgehen

Christoph Waltz (59) spielt im neuen Bond-Film „Spectre“ den Bösewicht. Aus Imagegründen habe er den Part allerdings nicht angenommen. „Sehe ich aus, als würde ich etwas tun, weil es cool ist?“, fragt der Schauspieler im Gespräch mit der Zeitschrift „TV Movie“. Cool sei ein Faktor, den er nicht in Betracht ziehe. Ihn habe etwas anderes an dem Bond-Film gereizt: „Eigentlich wissen wir, wie die Geschichte endet. Ich finde es eine Herausforderung, daraus etwas Besonderes zu machen.“ Waltz ist längst zweifacher Oscarpreisträger.