Myanmar

Drogenbarone bereichern sich am Jade-Handel

Im bitterarmen Myanmar ist nach der Untersuchung einer Antikorruptionsorganisation ein milliardenschwerer illegaler Handel mit dem Edelstein Jade im Gange. Daran bereicherten sich Ex-Generäle der einstigen Militärdiktatur, Drogenbarone und Rebellenarmeen, berichtete die Organisation Global Witness am Freitag. Während die Erlöse offiziell mit einer Milliarde US-Dollar im Jahr angegeben werden, belaufe sich der Wert auf 31 Milliarden Dollar (28 Milliarden Euro), so die Organisation.