USA

Schwarzen Jungen getötet: Polizist entlastet

Fast ein Jahr nach den tödlichen Polizeischüssen auf den zwölfjährigen Schwarzen Tamir Rice in den USA haben zwei Gutachten den Schützen entlastet. Dieser hatte nach eigenen Angaben eine Spielzeugpistole des Jungen für echt gehalten. Die beiden Gutachter – ein Staatsanwalt und eine ehemalige FBI-Beamtin – befanden der „New York Times“ zufolge, dass der weiße Polizist Tim Loehmann „begründet“ gehandelt habe.