China

Panda getötet und gegessen – Männer gestehen

Zwei Brüder haben in China gestanden, im vergangenen Dezember ein Pandaweibchen erschossen zu haben. Die beiden hätten das Fleisch des Tieres zum Teil selbst gegessen. Der größte Teil sei jedoch an einen weiteren Mann verkauft worden, der mit den Überresten gehandelt habe. Die Tiere sind eine der am meisten gefährdeten Arten der Welt. Etwa 1600 von ihnen leben noch in freier Wildbahn, zum größten Teil in den Bergen der südwestchinesischen Provinzen Sichuan und Shaanxi.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos