Saudi-Arabien

Unglückskran von Mekka war nicht richtig gesichert

Der Liebherr-Baukran, der bei einem schweren Unwetter auf die Große Moschee in Mekka gestürzt war, ist nach Angaben des Baumaschinenherstellers nicht ausreichend gesichert gewesen. Zum Zeitpunkt des Unglücks mit mehr als 100 Toten war der Kran laut Liebherr außer Betrieb, der 190 Meter lange Ausleger aber trotzdem ganz aufgerichtet. Wegen des starken Windes hätte der Ausleger aber vorbeugend abgelegt werden müssen. „Der Kran musste damit umfallen“, erklärte ein Sprecher.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos