Vertraut

Robert De Niro kritisiert SMS und E-Mails

Hollywoodstar Robert De Niro (72) mag es in Sachen Kommunikation klassisch. Er kritisiert, dass in der heutigen Zeit vor allem Textnachrichten versendet und weniger persönliche Gespräche und Telefonate stattfänden. Für ihn kommt das bei wichtigen Themen nicht infrage. „Wenn ich mich über bestimmte Dinge austausche, bevorzuge ich ein normales Gespräch. Ich möchte meinem Gesprächspartner in die Augen gucken“, sagte De Niro. In seinem neuen Film „Man lernt nie aus“ spielt der 72-Jährige einen Praktikanten einer Mode-Website, der mit seiner altmodischen Art aneckt.