Südsudan

Opferzahl nach Explosion eines Tanklastzugs steigt

Die Zahl der Opfer nach der Explosion eines Tanklastwagens im Südsudan ist auf 194 gestiegen. Rund 120 Menschen werden noch behandelt. Behörden hatten zunächst von 85 Toten gesprochen. Knapp 50 Patienten wurden mithilfe der Vereinten Nationen aus dem überforderten Krankenhaus Maridi in die Hauptstadt Juba ausgeflogen. Örtliche Medien berichteten, die Explosion des Tankwagens sei vermutlich von einer Zigarette ausgelöst worden.