Los Angeles

„Game of Thrones“ ist Favorit beim Fernsehpreis Emmy

Los Angeles. In der Nacht zum Montag werden in Los Angeles die Emmys vergeben, der bedeutendste Fernsehpreis der USA. Favorit ist in diesem Jahr die Fantasyserie „Game of Thrones“. Die fünfte Staffel der HBO-Serie ist allein in 24 Kategorien nominiert, unter anderem als „Beste Dramaserie“. Auch die US-Serienhits „House of Cards“, „Orange is the New Black“, „Mad Men“ und „Homeland“ sind nominiert, nach Einschätzung von Brancheninsidern wird die Entscheidung aber zwischen „Game of Thrones“ und „Mad Men“ fallen.

Bei den männlichen Hauptdarstellern gilt „Mad Men“-Darsteller Jon Hamm als Favorit, bei den Frauen ist „Game of Thrones“-Schauspielerin Lena Headey im Gespräch. Eine Überraschung gab es bei den Nominierten für „Beste Comedyserie“. Zum ersten Mal wurde Publikumsliebling „The Big Bang Theory“ übergangen.

Auch zwei Deutsche sind für die Emmys nominiert: Uli Edel für die beste Regie der Miniserie „Houdini“ und Fabian Wagner für die beste Kamera für „Game of Thrones“.