Frankreich

Reisebus-Unglück: Bremsen könnten schuld sein

Bei dem Unglück mit einem Reisebus aus Deutschland sind in Südfrankreich eine 71-jährige Deutsche getötet und 25 Menschen verletzt worden. Das Unglück ereignete sich am Donnerstag an einer Mautstation nahe Monaco. Der Reisebus durchbrach die Barriere und erfasste drei Autos und ein Motorrad. Womöglich waren die Bremsen des Busses defekt. Fahrgäste berichteten laut Polizei in Nizza von Problemen mit den Bremsen während der Fahrt.