entschuldigt

Emily Blunt bereut ihre Aussagen über Republikaner

Emily Blunt (32) hat sich für Äußerungen über die US-Republikaner entschuldigt. „Es war nicht meine Absicht, jemanden zu verletzen oder Ärger zu verursachen“, sagte die Schauspielerin in der „Today Show“. Blunt hatte zuvor in einem Interview erklärt: „Ich bin kürzlich amerikanische Staatsbürgerin geworden, aber als ich die TV-Debatte der Republikaner gesehen habe, dachte ich: Das war ein schrecklicher Fehler. Was habe ich gemacht?“ Nach diesen Aussagen wurde sie scharf kritisiert. Sie wurde sogar öffentlich aufgefordert, wieder nach England zu gehen.