Italien

Polizei geht mit Großeinsatz gegen Camorra-Familie vor

Die italienische Polizei hat am Dienstag einen Großeinsatz gegen das organisierte Verbrechen im Süden des Landes gestartet. Insgesamt 44 Personen sind laut Polizei festgenommen worden. Fünf Spielhallen in mehreren Städten seien zwangsweise geschlossen und 3200 Videopoker- und andere Glücksspielgeräte beschlagnahmt worden. Außer Mitgliedern der Camorra wurde ein Jockey festgenommen, der in Wettmanipulationen verwickelt sei.