Verleihung

Das sind die Gewinner der Teen Choice Awards

In der Nacht wurden in Los Angeles die Teen Choice Awards vergeben. Bei Vampire Diaries wurden die Augen der Fans feucht

Innig: Ellen De Generes und Portia de Rossi bei den Teen Choice Awards

Innig: Ellen De Generes und Portia de Rossi bei den Teen Choice Awards

Foto: KEVIN WINTER / AFP

Die britisch-irische Boygroup One Direction hat bei der Vergabe der Teen Choice Awards kräftig abgeräumt. Die Musiker gewannen in der Nacht zum Montag in Los Angeles unter anderem die Trophäen als beste männliche Gruppe, für den besten Song („Steal My Girl“) und den besten Liebessong („Night Changes“). Der Film „Fast & Furious 7“ wurde zum besten Action-Film gekürt. Der 2013 gestorbene Schauspieler Paul Walker schlug die Konkurrenten als bester Action-Darsteller.

Weitere Preise gingen an die Schauspieler Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson und Channing Tatum. In den Musiksparten wurden unter anderem Ed Sheeran, Ariana Grande und Taylor Swift geehrt.

Im 86 Kategorien, darunter Film, Fernsehen, Musik, Mode und Internet, werden die Teenie-Preise - in Form eines Surfbretts - verliehen. Über die Gewinner entscheiden US-Teenager, die im Netz ihre Stimme abgeben. Bei der im Fernsehen ausgestrahlten Show standen unter anderem die Bands 5 Seconds of Summer und Little Mix auf der Bühne.

Eine traurige Nachricht gab es für die Fans von "Vampire Diaries": Nina Dobrev, die die Rolle der Elena Gilbert gespielt hat, verabschiedet sich von ihrer Rolle. In ihrer Siegesrede machte sie klar, dass für sie mit TVD Schluss sei.

Die Gewinner im Einzelnen:

- Bester Musiker: Ed Sheeran

- Bester Musikerin: Demi Lovato

- Beste Gruppe/Männer: One Direction

- Beste Gruppe/Frauen: Fifth Harmony

- Bester Song/Musikerin: Ariana Grande (One Last Time)

- Bester Song/Musiker: Ed Sheeran (Thinking Out Loud)

- Bester Song/Gruppe: One Direction (Steal My Girl)

- Sommer-Musikstar/Frauen: Taylor Swift

- Sommer-Musikstar/Männer: Ed Sheeran

- Sommer-Musikstar/Gruppe: One Direction

- Bester Film Action/Abenteuer: «Fast & Furious 7»

- Bester Action-Darsteller: Paul Walker – «Fast & Furious 7»

- Beste Action-Darstellerin: Shailene Woodley – «Die Bestimmung - Insurgent»

- Bestes Filmdrama: «Wenn ich bleibe»

- Bester Drama-Darsteller: Scott Eastwood –«Kein Ort ohne Dich»

- Beste Drama-Darstellerin: Chloë Grace Moretz – «Wenn ich bleibe»

- Beste Fernsehserie/Drama: «Pretty Little Liars»

- Beste Fernsehserie/Komödie: «The Big Bang Theory»

- Selfie Taker: One Direction

- Social Media King: Justin Bieber

- Social Media Queen: Caitlyn Jenner

- Twitter-Präsenz: Taylor Swift

- Instagram-Präsenz: Ariana Grande