USA/Frankreich

Ehepaar spart Wasser für Sohn und verdurstet

Ein auf einer Wanderung durch die Wüste des US-Staates New Mexico verunglücktes französisches Ehepaar hat mit seinen knappen Wasservorräten seinem neunjährigen Sohn das Leben gerettet. Der Junge habe überlebt, weil ihm seine Eltern für jeden Schluck Wasser, den sie tranken, zwei gegeben haben, sagte der Sheriff des Bezirks Otero, Benny House. Der Junge sei soweit in guter Verfassung. Die Eltern seien dagegen in der glühenden Hitze gestorben.