Chemieunfall

Gas-Alarm in Hamburg - Feuerwehr evakuiert Hotel

In Hamburg-Billbrook ist am Donnerstagabend ein unbekanntes Gas ausgetreten. Mehr als 100 Hotel-Gäste wurden in Sicherheit gebracht.

In einem Industriegebiet in Hamburg-Billbrook ist am Donnerstagabend ein unbekanntes Gas ausgetreten. Wie ein Feuerwehr-Sprecher mitteilte, wurden mehr als 100 Gäste eines Hotels in Sicherheit gebracht. Viele Menschen hätten über Atemwegs- und Augenreizungen geklagt, sagte der Sprecher. Sie kamen in eine nahe gelegene Rettungsstelle. Schwerverletzte gab es ersten Informationen zufolge nicht. Der Austritt des Gases aus einem Tank konnte gestoppt werden.

Rund 120 Einsatzkräfte waren ausgerückt, nachdem der Alarm um 20.44 Uhr eingegangen war. Die Bewohner des betroffenen Gebietes Billbrook sowie der Stadtteile Hammerbrook, Rothenburgsort und Hamm wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich möglichst nicht ins Freie zu begeben. Worum es sich bei dem Gas handelte und wie es zu dem Austritt kam, war zunächst unklar. „Die Messungen zur Stoffidentifikation und zur Ausbreitung der Wolke laufen noch“, meinte der Sprecher am Abend. Was die Firma, in der es zu dem Gasaustritt kam, herstellt, konnte die Feuerwehr nicht sagen.

Betroffene, die Beschwerden mit den Augen oder Atemwegen hatten, untersuchte ein Notarzt vor Ort, wie die Feuerwehr weiter berichtete. Wie viele Menschen darunter litten, konnte er zunächst nicht sagen.

( dpa )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos