Indonesien

Flughafen der Ferieninsel Bali erneut gesperrt

Vulkan stößt höhere Aschewolke aus als zuvor

Aschewolken haben auf der indonesischen Ferieninsel Bali erneut für Reisechaos gesorgt. Zum vierten Mal seit wenigen Wochen stellten die Behörden am Donnerstag für mehrere Stunden den Betrieb an Balis internationalem Flughafen ein. Die Schließung trifft die Insel während der Haupturlaubszeit; Tausende Touristen saßen fest. Der Berg Raung auf der Hauptinsel Java spie laut Vulkanologen am Donnerstag die bislang höchste Aschewolke aus.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos