Niederlande

Zwei Baukräne kippen auf Wohnhäuser - 20 Verletzte

Zwei schwimmende Baukräne sind in den Niederlanden auf Wohnhäuser gekippt. Vier Häuser wurden beschädigt, 20 Menschen verletzt.

Bei dem Unglück in Alphen aan den Rijn in den Niederlanden wurden 20 Menschen verletzt

Bei dem Unglück in Alphen aan den Rijn in den Niederlanden wurden 20 Menschen verletzt

Foto: STRINGER / REUTERS

Mindestens 20 Menschen sind in den Niederlanden verletzt worden, nachdem zwei schwimmende Baukräne und ein großes Brückenteil auf Wohn- und Geschäftshäuser gekippt waren.

Die Kräne beschädigten vier Häuser entlang einer Wasserstraße, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Unglück ereignete sich am Montagnachmittag in der Ortschaft Alphen aan den Rijn in der Provinz Südholland.

Das Brückenteil - ein vorgefertiger Straßenabschnitt - sollte von den auf einem Schwimmdeck installierten Kränen für Bauarbeiten zur Modernisierung der Juliana-Brücke abgeladen werden.

Als sie mit ihrer Last eindrehten, kippten die Kräne um, wie auf einem Video des Fernsehsenders NOS zu sehen ist.

Über konkrete Erkenntnisse zur Unglücksursache werde der niederländische Untersuchungsrat für Sicherheit (OVV) frühestens am Dienstag Angaben machen können, hieß es bei der Feuerwehr.