Ulm/Longuich –

Happy End mit Hund: Entlaufener Flecki ist zurück

Ulm/Longuich.  Hinter einer Regentonne und hohen Brennnesseln verborgen ist Flecki in einem Garten wieder aufgetaucht. Dies ist aber keine harmlose Sommerloch-Meldung über die Rückkehr eines entlaufenen Hundes. Der schwarze Mischlingsrüde mit weißer Brust hat es in den vergangenen knapp zwei Wochen in zig Medien geschafft. Seine Besitzer, die das Tier aus ihrem Kroatien-Urlaub mitgebracht hatten, harrten tagelang an einem Rastplatz an der Autobahn 8 bei Ulm aus. Unbeteiligte pilgerten vorbei, um bei der Suche zu helfen. Das nahm zeitweise skurrile Züge an, bis sich der Tierrettungsverein UNA einschaltete. Der vermeldete am Sonnabend dann auch das Ende der „Odyssee“. Er sei überglücklich, bestätigt Besitzer Sven Hossalla kurz am Telefon. Mehr sagt er nicht. „In all den Jahren habe ich das noch nie erlebt, dass jemand so lange an einem Ort ausharrt in dem festen Glauben, dass der Hund zurückkommt“, sagt eine Tierretterin und macht deutlich: „Die haben für ihren Hund ihr eigenes Leben komplett lahmgelegt.“

( dpa )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos