Begrapscht

Morrissey beschwert sich über Sicherheitscheck

US-Behörde weist Vorwurf von britischem Sänger zurück

Die US-Behörde für Luftsicherheit (TSA) hat Vorwürfe des britischen Sängers Morrissey zurückgewiesen, er sei bei einer Sicherheitskontrolle am Flughafen von San Francisco im Intimbereich begrapscht worden. Eine Auswertung der Videoaufzeichnung habe ergeben, dass der betreffende Beamte die „Standardprozeduren“ befolgt habe, sagte TSA-Sprecher Mike England am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Morrissey, der als Sänger der Band The Smiths weltberühmt wurde, ist für polemische Töne bekannt. Die USA kritisierte er in einem Song seines Albums „You Are the Quarry“ von 2004.