New York –

35 mutmaßliche Opfer von Bill Cosby auf Cover von Magazin

New York.  Ernste Gesichter, die Hände auf dem Schoß: In dieser Haltung hat das renommierte „New York Magazine“ für sein Cover 35 Frauen abgelichtet, die den Komiker Bill Cosby, 78, des sexuellen Missbrauchs beschuldigen. Das Schwarz-Weiß-Foto zeigt die Frauen, wie sie auf Stühlen sitzen und trägt den Titel: „Cosby: Die Frauen. Eine unerwünschte Schwesternschaft“. In dem Heft vom Montag berichten die Frauen von persönlichen Erlebnissen mit dem US-Schauspieler und Komiker, der in der Missbrauchsaffäre seit Monaten immer stärker unter Druck gerät.

„Ich habe keine Angst mehr. Ich fühle mich stärker als er“, wird Chelan Lasha zitiert, die angibt, im Jahr 1986 von Bill Cosby vergewaltigt worden zu sein. „Ich habe mich geschämt“, erklärt hingegen Louisa Moritz, ein weiteres mutmaßliches Opfer. Das Magazin arbeitete nach Angaben eines Sprechers sechs Monate lang an der Titelgeschichte.

Bill Cosby hatte in der Vergangenheit Vorwürfe sexueller Vergehen vehement bestritten. Seine Anwälte warfen den Medien am vergangenen Mittwoch vor, den Schauspieler als Vergewaltiger abzustempeln. „Die schiere Zahl der Menschen,d ie eine bestimmte Sache sagen, macht diese noch nicht wahr“, sagte Cosbys Anwältin Monique Pressley in einer Sendung des Fernsehsenders ABC.

Der 78 Jahre alte Cosby wurde weltweit berühmt durch seine Rolle als Frauenarzt Cliff Huxtable, die er in den 80er- und 90er-Jahren in der Sitcom „The Cosby Show“ über eine kinderreiche Familie spielte. Die Serie wurde auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen