Darmstadt

42-Jähriger hat Steuern in Millionenhöhe hinterzogen

Ein Angeklagter vor dem Landgericht Darmstadt hat Steuerhinterziehung in Millionenhöhe gestanden. „Es waren alles Scheinrechnungen“, gab der
42-Jährige am Montag zu Beginn des Prozesses zu. Der Mann soll den Staat mit Komplizen mithilfe von Scheinfirmen und fingierten Rechnungen um Umsatzsteuern in Höhe von mehr als 2,4 Millionen Euro gebracht haben. Laut Anklage wurden Rechnungen geschrieben, aber keine Leistungen erbracht.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen