Spanien

Ein Mensch bei Stierlauf in Pamplona aufgespießt

Bei der traditionellen Stierhatz im nordspanischen Pamplona ist am Mittwoch ein Mensch von einem Bullen auf die Hörner genommen worden. Das Opfer wurde kurz vor Ende des Rennens am Bein und Rücken durchbohrt. Zum Auftakt am Dienstag waren zwei Amerikaner und ein Brite durch die Hörner von Stieren durchbohrt wurden. Acht weitere wurden verletzt. Bei den sogenannten Sanfermines gab es seit 1924 insgesamt 15 Tote.