Mobbing

Motorrad-Gang hilft behindertem Mädchen gegen Mobbing

In der US-amerikanischen Stadt Albuquerque wird ein behindertes Mädchen auf dem Schulweg zusammengeschlagen. Das erfährt die örtliche Biker-Gang. Jetzt hat die Kleine große Beschützer.

Mitglieder des Motorrad-Clubs „The Punishers“ (zu deutschen: Die Bestrafer) machen derzeit in den USA Schlagzeilen. Und zwar positive. Denn die Männer mit den schweren Maschinen helfen einem geistig behinderten Mädchen im Bundestaat New Mexico. Die Fünfjährige aus Albuquerque ist auf ihrem Heimweg von der Schule von Nachbarskindern zusammengeschlagen worden.

Daraufhin hat die lokale Selbsthilfegruppe „Shockwave“ die Biker informiert. Denn die national tätige Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen zu helfen. Die Mitglieder sind ehemalige Soldaten und Polizisten. Das berichtet der US-Sender „KRQE“.

Die großen, in Schwarz gekleideten Männer haben dem Mädchen Ende Mai auf ihren Maschinen einen Besuch abgestattet. „Sie kam raus zu uns und hat ganz große Augen gemacht“, berichtet Norman Gonzalez, der Präsident der lokalen „The Punishers“-Vereinigung im Fernsehinterview.

Inzwischen habe sich eine „spezielle Verbindung“ zwischen dem Mädchen und der Gang aufgebaut. „Wir haben ihr gesagt, dass wir immer für sie da sein werden - egal was ist“, so Gonzalez weiter. „Und das fühlt sich emotional gut an“.