Holland

Massiver Stromausfall legt Norden der Niederlande lahm

In den Niederlanden steckten am Vormittag Tausende Menschen in Bahnen oder Fahrstühlen fest. Am Flughafen in Amsterdam wurden alle Flüge gestoppt. Grund war ein Stromausfall im ganzen Norden Hollands.

Foto: AFP

Ein großer Stromausfall hat den Norden der Niederlande zum großen Teil lahmgelegt. Durch einen Defekt in einer Hochspannungsstation bei Amsterdam fiel am Freitagvormittag der Strom in weiten Teilen des Ballungsgebietes um Amsterdam aus, meldete das niederländische Radio.

Am internationalen Flughafen von Amsterdam waren zwischenzeitlich sämtliche Flüge gestrichen worden. Der Betrieb funktionierte derzeit mit Notstrom. Alle Flüge seien gestoppt oder zu umliegenden Flughäfen umgeleitet worden, sagte eine Flughafensprecherin. Noch am Vormittag war der Strom wieder zurück. Der Flugverkehr werde langsam wieder aufgenommen, teilten die Betreiber am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Tausende Menschen stecken in Zügen oder Fahrstühlen fest

Durch den Stromausfall war auch das Mobilfunknetz teilweise gestört. Züge fielen aus oder stoppten auf offener Strecke. Krankenhäuser, Radio und Fernsehen schalteten auf Notstrom um. Tausende Menschen saßen in Zügen, Straßenbahnen, Metros und Fahrstühlen fest.

Die Strombetreiber konnten zunächst nicht sagen, wie lange die Störung insgesamt anhalten sollte. Das Netz ging aber noch am Vormittag wieder nach und nach in Betrieb. Der Nachrichtenagentur ANP zufolge wurde der Ausfall durch die Störung einer Hochspannungsschaltanlage im Amsterdamer Vorort Diemen ausgelöst.