USA

Polizist erschießt schwarzen Teenager - wieder Ausschreitungen

Wieder ist in den USA ein schwarzer Jugendlicher durch Polizeischüsse getötet worden. Der Vorfall ereignete sich unweit von Ferguson, wo Michael Brown starb. Es kam erneut zu Ausschreitungen.

In den USA ist erneut ein schwarzer Jugendlicher von einem Polizisten erschossen worden. Wie die Polizei von St. Louis County am Dienstagabend mitteilte, kam es zu den Schüssen bei einer Routinekontrolle an einer Tankstelle in der Kleinstadt Berkeley unweit von Ferguson im US-Bundesstaat Missouri.

Der Mann habe eine Pistole auf den Polizisten gerichtet. „Um sein Leben fürchtend hat der Polizist mehrere Schüsse abgegeben, die Person getroffen und tödlich verletzt.“ Ein zweiter Mann sei geflohen. Örtlichen Medien zufolge ist der Tote 18 Jahre alt.

Protestdemonstrationen am Tatort

Die Identität des Toten war laut Polizei zunächst nicht geklärt. Der zweite Mann sei geflüchtet. Eine Untersuchung sei eingeleitet worden. Am Tatort kam es am Mittwochzu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizisten. Die „St. Louis Post-Dispatch“ berichtete, dass sich etwa 60 Personen an der Tankstelle versammelten. Mindestens drei seien verhaftet worden. Bildern zufolge war die Lage angespannt. Rauch war zu sehen und lautes Knallen zu hören.

In Ferguson war der unbewaffnete Schwarze Michael Brown im August durch die Schüsse eines Polizisten gestorben. Seitdem kam es in den USA wiederholt zu heftigen Protesten gegen Polizeigewalt. In mehreren Fällen wurde die Strafverfolgung der Täter von sogenannten Grand Jurys gestoppt, die überwiegend aus weißen Laienrichtern bestanden. Bei landesweiten Protestmärschen wurde eine grundlegende Justizreform gefordert.

Unter den Toten war auch der sechsfache Familienvater Eric Garner, der im Juli in New York im Würgegriff eines Polizisten starb. Garner war wie Brown unbewaffnet – ebenso wie der im November in Cleveland getötete zwölfjährige Tamir Rice, dem eine Spielzeugwaffe zum Verhängnis wurde. Im November wurde zudem der unbewaffnete Schwarze Akai Gurley von einem Polizisten in Brooklyn erschossen.