Terroralarm

Eiffelturm wegen Bombendrohung evakuiert

In Paris hat die Polizei mehr als 1400 Menschen in Sicherheit gebracht, nachdem ein Unbekannter gedroht hatte, eine Bombe zu zünden. Die Drohung wurde zunächst sehr ernst genommen. Aus gutem Grund.

Die Pariser Polizei hat am Samstag Hunderte Besucher des Eiffelturms evakuiert. Mehr als 1400 Menschen seien in Sicherheit gebracht worden, nachdem ein anonymer Anrufer mit einer Bombenexplosion gedroht hatte, wie ein Polizei-Vertreter mitteilte. Die Sicherheitskräfte suchten das Wahrzeichen mit Spürhunden ab und sprachen eine Sicherheitswarnung aus. Es wurde keine Bombe gefunden und die Touristenattraktion sollte wieder geöffnet werden, verlautete später aus Polizeikreisen.

Drohanrufe kommen häufig vor

Drohanrufe bei den Betreibern des Eiffelturms sind keine Seltenheit. Im Durchschnitt wird er einmal pro Jahr aus diesem Grund evakuiert, 2011 sogar zweimal. Der 324 Meter hohe Turm ist mit Millionen Besuchern jedes Jahr eine der bedeutendsten Touristenattraktionen der Welt.

Die französischen Behörden haben in den vergangenen Wochen ihre Vorkehrungen gegen Terroranschläge erhöht. Seit dem Beginn des französischen Kampfeinsatzes in Mali vor zwei Monaten gehen sie von einer erhöhten Bedrohungslage aus.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen