Reichtum

Einwanderer in den USA gewinnt 338 Millionen Dollar

Da hat es wohl den Richtigen getroffen. Ein Ladenbesitzer aus der Dominikanischen Republik hat einen Millionengewinn eingefahren. Der Mann ist Vater von fünf Kinder – und dankt Gott.

Foto: Arne Dedert / dpa

Ein aus der Dominikanischen Republik stammender Ladenbesitzer im US-Bundesstaat New Jersey kann sich Medienberichten zufolge über einen Multimillionengewinn im Lotto freuen. Der 44-jährige Pedro Quezada knackte am Wochenende einen Jackpot in Höhe von 338,3 Millionen Dollar (263 Millionen Euro), wie die „New York Post“ am Dienstag berichtete.

„Ich kann es nicht glauben. Ich bin überwältigt“, sagte der Vater von fünf Kindern der Zeitung. „Ich habe dafür so viel gebetet. Ich danke einfach nur Gott.“

Die Lottogesellschaft bestätigte, dass der Jackpot geknackt wurde, nannte aber zunächst nicht den Namen des Gewinners. Laut „New York Post“ erfuhr Quezada am Montag, dass er das goldene Los gezogen hatte. Ahnungslos sei er in ein Geschäft gekommen, um die Zahlen auf seinem dort gekauften Lottoschein abzugleichen, zitierte die Zeitung einen Angestellten. „Er war schockiert und emotional. Er hat gesagt: 'Ich bin's.'“

Erst vor zwei Wochen hatte ein Berliner in Neukölln den Jackpot geknackt. Er bekam 21 Millionen Euro.