USA

Gefährliches Flammeninferno explodiert anstatt Feuerwerk

Am US-Nationalfeiertag freuten sich tausende Zuschauer in San Diego auf ein buntes Feuerwerk. Doch dann ging plötzlich alles auf einmal hoch

Für die Menschen in San Diego war es nur ein kurzes Spektakel: Tausende hatten sich am US-Nationalfeiertag an den Stränden und in Parks versammelt, um den großen Knall in der Bucht, den "Big Bay Boom", zu erleben. Doch dann war das Feuerwerk schon nach ein paar Sekunden vorbei. Die Knallkörper explodierten alle auf einen Schlag. Verletzt wurde dabei niemand.

Das Feuerwerk sollte laut dem amerikanischen Nachrichtensender NBC um 21 Uhr anfangen und rund 20 Minuten dauern. Die Organisatoren hatten das Event in diesem Jahr auf ihrer Website als "größer und spannender" angekündigt. Doch dann hörten die Zuschauer um 20.55 Uhr nur drei große Explosionen in wenigen Sekunden Abstand.

Auf den zahlreichen Videos, die mittlerweile bei Youtube aufgetaucht sind, hört man erst großes Erstaunen – und dann die Frage: War’s das jetzt schon? Doch in den weiteren Minuten passierte nichts mehr – nur die Musik lief weiter.

"Wir haben lange auf das Feuerwerk gewartet und jeder wollte natürlich ein großartiges Schauspiel sehen. Naja, das war es ja irgendwie auch", sagte Claus Semmler, der aus Kiel anreiste. "Es gab einfach ein großes "Buff" und viel Rauch – dann war alles vorbei."

Andere waren verärgert und traurig. "Oh mein Gott. Sag mir, dass das nicht passiert ist. Ich weine fast. Leute haben hier in der Kälte über Stunden ausgeharrt", schrieb eine enttäuschte Nutzerin bei Twitter.

Um 21.20 Uhr, als das Farbenspiel planmäßig enden sollte, informierten die Veranstalter die Besucher per Lautsprecherdurchsage, dass es sich um einen technischen Fehler handele.

Garden State Fireworks, die Firma, die die Show produziert hatte, nimmt den Fehler auf der Website des Veranstalters auf ihre Kappe. Es hätte einen Fehler in der Steuerung gegeben. Laut der "New Angeles Times" will die Firma eine Show zur Wiedergutmachung anbieten.